Begreifen

Ganz ehrlich. Ich verlange absolut nicht, dass mich jemand begreift, dass jemand irgendwas so sieht wie ich. Das meine ich ernst. Aber manchmal, da frage ich mich wie blind Menschen sein können. Aber da nehme ich mich nicht aus. Sehen wir es nicht, weil wir zu blind sind? Oder ist da etwas in uns, was uns absichtlich blind macht weil wir es nicht sehen WOLLEN? Selbst ich, die wirklich versucht aufmerksam zu sein, fragt sich manchmal: Sehe ich weg, weil ich etwas nicht begreife? Dieses dünne Mädchen, dieses wirklich dünne Mädchen, das auf der Toilette dem Spiegel gegenüber steht und dem man ansieht, dass es soeben geweint hat. Und wenn man diese Situation in 3 Monaten ca 3 mal erlebt, wieso handelt man dann nicht? Weil ich weiß, wie schmerzlich es enden kann, wenn die Maske fällt. Wenn plötzlich offen liegt, dass da etwas ist. Etwas nicht stimmt. Denn so wirklich und langfristig hilft dir dort niemand. Man wird wochenlang schief angesehen, nach psyeudogesprächen. Das war es. Also? Ersparen? Versuchen, dass es besser geht? Ich weiß es nicht. Ich begreife sie. Und ich begreife sie garnicht. So wie Menschen zu mir sagen, sie begreifen. Und es vielleicht tun und dann wieder auch nicht. Denn wie können Menschen Dinge begreifen, die die Person selbst nicht einmal begreift?

22.10.13 21:28

Letzte Einträge: Alles auf Anfang?, wer jetzt?, am ende ist man müde.., augen auf

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen